SOZIALE PROJEKTE

Wir bedanken uns für eure Unterstützung

Seit der Vereinsgründung haben wir von unterschiedlichen Firmen materielle und finanzielle Unterstützung bekommen. 

Schultaschen für die Nomadenmädchen

In Orkhontuul sum leben viele Familien als Nomaden. Die nomadische Kinder verbringen ihre Sommerferien mit ihren Familien. Mit Beginn der Schulzeit am 01.September eines jeden Jahres fahren sie in die jeweiligen Dörfer ihrer Schulen und leben das gesamte Schuljahr im Internat. Da die nomadischen Familien ihre Herden oft weit vom Dorf entfernt weiden, können die Kinder nur während der Schulferien ihre Eltern besuchen. Nomadische Kinder lernen sehr früh im Haushalt zu helfen. Die Mädchen unterstützen ihre Mütter bei der Verarbeitung der landwirtschaftlichen Produkte und die Jungen helfen ihren Vätern beim Hüten der Herden. Bei den Nomaden dient die landwirtschaftliche Arbeit fast ausschließlich dem Eigenbedarf, weshalb sie wenige Möglichkeiten haben Geld zu verdienen. Dies führt dazu, dass Kleidung, Schultaschen etc. von Geschwister zu Geschwister weitergegeben werden.  Aus diesem Grund haben wir mit unseren Geschenken (Rucksäcke mit Schulmaterialien)  den nomadischen Mädchen eine große Freude verbreitet. 

Naadam-Fest (23.-26.Juli 2016)

 

Jedes Jahr im Sommer feiern die Mongolen ihr Nationalfest „Naadam“. Im Rahmen dieses Festes werden Wettkämpfe in den drei Nationalsportarten, Pferderennen, Ringen und Bogenschießen ausgetragen. An diesen Wettbewerben nehmen nicht nur Erwachsene sondern auch hauptsächlich Jugendliche und Kinder teil. Besonders die Pferderennen bestreiten eigentlich ausschließlich Kinder, was weltweit wahrscheinlich einzigartig ist.

 

Die 5- bis 12-jährigen Mädchen und Jungen reiten abhängig vom Alter der Pferde Strecken von circa 15 bis 23 km. In insgesamt 6 Altersgruppen wurden jeweils die ersten 5 Plätze, das heißt insgesamt 30 Wettkämpfer prämiert. Ebenso wurden beim Ringen die 3 Bestplatzierten in unterschiedlichen Altersgruppen ausgezeichnet.

 

In Orkhontuul sum, wo gleichzeitig unser zahnmedizinisches Projekt durchgeführt wurde, fand das Naadam-Fest vom 23. bis 26. Juli statt. Da uns die Firma "Jörg Homburg" GmbH Malermeister Schul- und Sporttaschen spendete, entschieden wir uns diese den Siegern der Wettkämpfe als Preise zu überreichen.

 

Auf diese Weise konnten wir 10 junge Reiter mit Schultaschen inkl. Schulmaterialien und 6 jugendliche Ringer die Sporttaschen mit Trainingsutensilien beschenkt.

Neujahrsgeschenke für den Dorfkindern

Im Dezember 2015 überreichten wir einigen Kindern des Dorfes Orkhontuul, deren Eltern jung und mittellos sind und uns von den Sozialarbeiterin des Ortes benannt wurde, einige Neujahrsgeschenke.  

Außerdem beschenkten wir zwei Schülern, die als beste Schüler ihres Jahrganges ausgezeichnet werden sollten, wofür die Schule selbst keine Mittel aufwenden konnte.

Hygienische Artikeln in die Mongolei (April 2015)

Im September 2014 spendete uns die Firme von Joerg Homburg GmbH hygienische Artikeln. Mit dieser Spende unterstuetzt die Firma unsere laufende Projekte, wodurch die Kinder in der Kinderabteilung des psychiaterischen Klinikums in Ulaanbaatar mit hygienischen Artikeln besorgt werden. Die Spende wurden bereits in die Mongolei verschickt.  Geschenke wurden den Schuelern von der Schule №60, Klasse 10a ueberreicht. Die Mannschaft der  Klasse 10a haben Basketballwettbewerb der Oberklassen in der Schule №60 gewonnen.

Kinderbekleidung dem kleinen Jungen (2015)

Unsere Vereinsmitglieder verschenkten Kinderbekleidung den mongolischen Kindern, welche Paralyse erkrankt sind. Diese Kinder gehören zu den nichtstaatlichen Organisation der Paralyse. 

Materielle Unterstützung den Kindern im Provinz (2014)

Die Aerztin aus Orkhontuul soum (Orkhontuul Dorf) wendete sich an uns um die Kinder, welche geistlich behindert sind, hygienische Artikeln zu spenden. Insgesamt 8 Kinder, die geistlich behindert sind, leben in diesem Dorf. Einige Eltern von dieser Familien brauchten unsere Hilfe, so dass  wir unterstuetzten den zwei Kinder, die in schwierigen Lebensumstaenden leben (Munkhbat E., Altankhundaga U.). Unsere Hilfe war materielle Unterstuetzung. Die Eltern und die Aerztin baten uns hygienische Artikeln. 

Spielzeuge an dem Kindergarten im Provinz  (2012)

Eine Filiale vom DOUGLAS Berlin hat uns Plüschteddys gespendet, die wir an Kinder des Provinzkindergartens übergeben haben.

Fussbälle an dem deutsch-mongolischen Organisation (2011)

Eine Filiale der POSTBANK hat uns Fußbälle gespendet.

Diese haben wir den Kindern einer deutsch-mongolischen Organisation gespendet, die sich in der Hauptstadt der Mongolei befindet. Diese Organisation bietet Kindern kostenlosen Unterricht an, die auf Grund ihrer schlechten Lebensumständen keine Schule besuchen können.